Kay Lübke, Drums

Kay Lübke


Kay Lübke stammt ursprünglich, wie viele Neu-Berliner, aus Süddeutschland. 1998 kam er nach Berlin und begann an der Musikhochschule Hanns Eisler zu studieren.
Davor war er an der Universität in Mainz und an der Musikwerkstatt in Frankfurt. Kay Lübke fand schnell Kontakt, und Auftritte ließen nicht lange auf sich warten. Er hat in den letzten Jahren CDs und Konzerte mit u.a. Uschi Brüning, Sheila Jordan, Dave Liebman, Richie Cole, Till Brünner, Gitte Haenning, Uli Gumpert, Luten Petrowsky, Christof Sänger, Andreas Willers, Lyambiko, Efrat Alony und Sonja Kandels (ein-)gespielt.
K.L. war an der Schaubühne, an der Volksbühne und am Berliner Ensemble engagiert, außerdem wirkte er mit bei Produktionen von Tanzplan Dresden und SpielzeitEuropa/Berlin.
Augenblicklich ist K.L. sehr aktiv in den Clubs und auf den Konzertbühnen Berlins und anderswo (neben Deutschland und Europa z.B. Marokko, Israel, Ägypten).

CD-Produktionen:
- Stillness 3 (phonector)
- Code Of Diseases (konnex)
- The Real Latinos (jazzwerkstatt)
- Silke Eberhard Trio Being (jazzwerkstatt)
- Andreas Schmidt & Dave Liebman & friends in Berlin (jazzhaus)
- Uli Kempendorff Quartet out with it (phonector)
- Tobias Rüger Quartet Im Zimmer der Zauberin
- Taylor Savvy
- Croomp on the loose (double moon)
- Niko Meinhold Die Wilden Schwäne
- Harry Coltello Roadmovie
- Sonja Kandels God Of Laughter , Fortune Arrives
- Uschi Brüning Swingin Ballads
- Efrat Alony Merry Go Round, Unrevalling
- George MacLean mit Julia Hülsmann Ubenjakuma
- Farwerk Gattopardo